Wer kennt das nicht? Die Bügelwäsche stapelt sich bis an die Decke, die Fenster müssten dringend geputzt werden und Wollmäuse in unterschiedlichen Formen und Größen haben es sich hinter dem Bett und in den Ecken gemütlich gemacht! Die meisten Familien jonglieren tagtäglich zwischen Beruf, Haushalt, der Kindererziehung und ab und zu möchte man auch noch dem Mann eine attraktive Partnerin sein. Gemeinsame Ausflüge mit Groß und Klein noch gar nicht mitgerechnet. Leider fehlt dafür oft die Zeit und der Tag sollte eigentlich 48 Stunden haben und wäre dennoch immer noch zu kurz. Um dem Alltagschaos zu entfliehen, entscheiden sich immer mehr Menschen für eine Reinigungskraft, die der Hausfrau stundenweise oder zwei Mal pro Woche bei der Arbeit in den eigenen vier Wänden zur Hand geht.

Wenn der Haushalt im Chaos versinkt…

Doch wie und wo findet man nun die Perle, die sich zuverlässig um Heim und Garten kümmert, am besten nie krank wird, ehrlich und sauber und natürlich auch noch leistbar ist? Der erste Weg führt zum Supermarkt, dort gibt es immer ein Schwarzes Brett, wo man inserieren kann. Auch in den regionalen Bezirksblättchen lassen sich meist kostenlos Suchanzeigen schalten. Und natürlich kann man sich auch im World Wide Web auf die Suche nach der zukünftigen Haushaltshilfe machen. Einige Punkte muss man jedoch berücksichtigen, möchte man eine Putzfrau im eigenen Zuhause anstellen:

  • Legt man selbst Wert auf eine inländische Reinigungskraft? Zumindest eine einfache Verständigung sollte möglich sein.
  • Referenzen und persönliche Empfehlungen von Freunden und Bekannten sind immer ein guter Tipp!
  • Wie viele Stunden oder Tage möchte man die Putzfrau anstellen bzw. wie viel Arbeit liegt an?
  • Welche Tätigkeiten soll die Hilfskraft im Haushalt erledigen? Nur einfache Reinigungsarbeiten oder auch Babysitter-Dienste?

Natürlich sollte eine Reinigungskraft ordnungsgemäß angemeldet werden, meist erfolgt eine geringfügige Beschäftigung. Was auf den ersten Blick teuer erscheint, sichert aber bei etwaigen Unfällen, die im Haushalt jederzeit passieren können ab.

Die richtige Putzfrau online suchen und finden

Im Internet gibt es eine Vielzahl an Plattformen, die Reinigungskräfte in deiner Region auflisten. Auch können eigene Gesuche online gestellt werden. Schon bald werden sich die ersten Interessenten per E-Mail melden. Wichtig ist, dass man immer auch den genauen Arbeitsort im Inserat angibt und die Höhe der Arbeitsstunden pro Woche. Sind darüber hinaus spezielle Qualifikationen gewünscht und notwendig, dann muss auch das im Vorfeld angegeben werden. So erspart man sich selbst viel Zeit und kann aus einem Pool an geeigneten Bewerberinnen wählen. Damit das Chaos im Haushalt schon bald einem geordnetem Miteinander weicht.

Über den Autor

Die Redaktion von hausfrauenweb.de informiert Sie mit wissenswerten Artikel rund um die Hausfrau. Wir schreiben Beiträge über Haushalt, Familie und vieles mehr. Sollten Sie Fragen zu einem bestimmten Beitrag haben, können Sie uns jederzeit unter info@hausfrauenweb.de kontaktieren.

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.